Home

 

Mehr Ressourceneffizienz durch die stoffliche Biomassenutzung in Kaskaden

von der Theorie zur Praxis (FKZ 3713 44 100)

“Unter Kaskadennutzung versteht man eine Strategie, Rohstoffe oder daraus hergestellte Produkte in zeitlich aufeinander folgenden Schritten so lange, so häufig und so effizient wie möglich stofflich zu nutzen und erst am Ende des Produktlebenszyklus energetisch zu verwerten. Dabei werden sogenannte Nutzungskaskaden durchlaufen, die von höheren Wertschöpfungsniveaus in tiefere Niveaus fließen. Hierdurch wird die Rohstoffproduktivität gesteigert” (Umweltbundesamt, 2012).

Das Projekt analysiert die Verwertungs- und insbesondere die Wiederverwertungsmöglichkeiten von Biomasse in der praktischen Umsetzung. Dabei wird es darum gehen, mit Wirtschaftsteilnehmern/ Unternehmen verschiedenster Branchen konkrete und potentielle Kaskaden, bereits bestehende oder auch „gescheiterte“, systematisch zu erfassen, zu untersuchen und daraus Bedingungen für den Ausbau der Kaskadennutzung zu erarbeiten bzw. zu konkretisieren.

 

English For information in english please click here.

Es wird unter dem Förderkennzeichen FKZ 3713 44 100 im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführt.